Startseite

Campingstühle bitte mitbringen!

15. Dezember 2017

Morgen werde ich bekannt geben, wann meine neue Küchenzeile eröffnet wird. Pressekonferenz im Hof.

Tipp für heute: Der alte Holzmichel lebt tatsächlich noch, in Dresden, vor der Scheune, man erkennt ihn an seinem mitgeführten Einkaufswagen, wo Lautsprecherboxen drin sind.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Poesie zum Träumen (117)

14. Dezember 2017

Tempo is nich alles

Tschechischer Speisewagen,

bist ein Quell der Freud,

glücklich, ob der Möglichkeit,

dürf nach Dresden heut!

Heute: Dresden/Elbe, Scheune, 20 Uhr: Sax Royal mit Michael Bittner, Roman Israel, Stefan Seyfarth, Max Rademann (heute verhindert), Julius Fischer und mich als Gast

 

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Mental herausragend

13. Dezember 2017

Chris Froome, der oftmalige Gewinner großer Radsportetappenrennen, wurde des Dopings mittels eines Asthma-Präparates überführt. Allerdings sagt er, dass er eben Asthma hätte und während der Vuelta (Spanien-Rundfahrt) habe er eben dollere Asthma-Anfälle gehabt, weshalb er die Dosis seines Medikamentes erhöhte und dadurch seien eben die um das Doppelte des Erlaubten höheren Werte jenes Asthma-Präparates zustande gekommen. Klingt logisch und Respekt dafür, dass jemand mit solch einem Leiden überhaupt die Strapazen des Hochleistungssportes auf sich nimmt. Kurios allerdings, wenn im Radsport ausgerechnet die gesundheitlich Angeschlagenen, Jan Ullrich (Asthma), Lance Armstrong (Krebs) sind weitere Beispiele, allen anderen haushoch überlegen sind. Triumph des Willens?

Tipp für heute: Spekulatius machen dick, schmecken aber gut.

Ahne | Allgemein | 5 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Der gewöhnliche Kapitalismus

10. Dezember 2017

140.000 € wurden für ein Dorf in Brandenburg bezahlt. Das sind 280.000 DM, oder 2,8 Millionen DDR-Mark, jedenfalls nach dem Schwarzmarkt-Umtauschkurs in Westberlin. Alwine heißt der gute Ort. Alwine, was für ein schöner Name und was für eine traurige Geschichte. Verkauft zu werden, als Ort. Sind das jetzt dann dort alles Sklaven?

Heute: Berlin, Jägerklause, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Falko Hennig, Jakob Hein, Heiko Werning, Jürgen Witte und mich, sowie den unerhört klugen Superstargästen Michael Bittner (Sax Royal, Zentralkomitee de Luxe, Sächsische Zeitung) und Marceese (Street Credibility)

Ahne | Allgemein | 1 Kommentar Zum Seitenbeginn springen

Heißblütig

9. Dezember 2017

Es sind Schneeflocken zu Boden gestürzt. Ich habe natürlich sofort meinen Schlitten aus der Garage gedormst, also gezogen, ich sag öfter mal zu gezogen gedormst. Aber dann, dann habe ich gemerkt, nanu? Der Schnee, der bleibt ja gar nicht liegen auf dem Fußboden? Nanu? Da stand ich dann mit meinem Schlitten ganz traurig auf der Straße und ein Auto fuhr vorbei. Da habe ich gedacht, das Auto kann also fahren, aber mein Schlitten nicht, ungerecht! Und dann wollte ich da einen Schneeball auf das Auto werfen, aber das Auto, das war schon weg und außerdem lag auch nur so wenig Schnee auf einem Stromverteilerkasten, das hätte sich gar nicht gelohnt, das hätte das Auto nicht mal gespürt. Ich weiß auch nicht. Ich glaube, ich muss manchmal einfach tief durchatmen und mich dann wieder beruhigen. Ist aber gar nicht mal so einfach.

Heute: Berlin, Z-Bar, 21 Uhr: Lesershow mit Thilo Bock, Frank Sorge, Robert Rescue, Martingo und mich als Gast

Ahne | Allgemein | 2 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Beliebte Prenzlauer-Berg-Spezialitäten (12)

8. Dezember 2017

‚Sautierte Schulter vom Blatt mit Grabgemüse und Spitzen der aufgehenden Morgensonne‘ 27,90 € (so oder so ähnlich gesehen in einem Restaurant in der Sredzkistraße)

Heute: Berlin, Rathaus Friedrichshagen, 20 Uhr: ‚Schockstarre Zukunft‘ (Ahne liest, singt und trinkt) neue Texte, alte Schlager, Bier

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Mujos Geschichte

7. Dezember 2017

Erzählt von einigen Menschen, die ihm ihr Gesicht und ihre Stimme liehen.

Tipp für heute: Sich nicht weiterhin mit den plumpesten Argumenten gegeneinander aufhetzen lassen.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Eine Frage der Mentalität?

6. Dezember 2017

Russland wird von den Olympischen Winterspielen ausgeschlossen, wegen Staatsdoping. Dass es dieses Doping gegeben hat und wahrscheinlich oder vielleicht immer noch gibt, bezweifele ich gar nicht. Dass aber die Athletinnen und Athleten der anderen wesentlich erfolgreicheren Wintersportnationen sauberen Sport abliefern, das bezweifele ich ganz entschieden. Leben da etwa die fitteren Menschen? Haben sie ausgerechnet in Deutschland die besseren Bedingungen und die größere Auswahl im Nachwuchs? Das Material ist heutzutage ja international verfügbar, daran kann es nicht liegen, dass manche Nationen den anderen haushoch überlegen sind. Es ist doch wie mit der DDR damals, da wusste jeder, dass massiv gedopt wird, allerdings hatten eben auch andere Sportler aus westlichen Ländern ähnliche oder bessere Resultate aufzuweisen. Das Kugelstoßen der Frauen ist exemplarisch. Da sind nie wieder auch nur annähernd die Leistungen aus der Hochdopingzeit erreicht worden. Fast alle der besten Resultate stammen von Ostblock-Athleten, manche allerdings auch von welchen aus westlichen Ländern. Claudia Losch aus der Bundesrepublik zum Beispiel würde heute mit ihrer Bestleistung aus den 80’er Jahren alle Wettbewerbe mit riesigem Vorsprung gewinnen. Sauberer Sport? Florence Joyner-Griffith, sauberer Sport? Diverse Schwimmer und Schwimmerinnen, die heute Weltrekorde aus Hochdopingzeiten geradezu pulverisieren, sauberer Sport? Ich denke, in Russland wird einfach nur äußerst schlampig gedopt und mit längst überholten Medikamenten. Na ja, komme allerdings auch nicht aus dem Metier. Vielleicht sind sie im Westen einfach nur mental besser drauf.

Heute: Berlin, Zebrano-Theater, 20 Uhr: Geschmacksverstärker (Liederatur im Tetrapack) mit Andreas Albrecht und Holger Saarmann, sowie den beiden Gästen Marie Diot und mich

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Momentaufnahme

3. Dezember 2017

Guckt mal kurz raus, der Himmel ist blau! Ach, zu spät wahrscheinlich, oder?

Heute: Berlin, Jägerklause, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Falko Hennig, Jakob Hein, Heiko Werning und mich (Jürgen is krank, Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Gute Besserung!) sowie den fabulös beseelten Superstargästen Mareike Barmeyer (Rakete 2000) und Danny Dziuk (Hitmaschine!)

Ahne | Allgemein | 1 Kommentar Zum Seitenbeginn springen

S.M.B.

2. Dezember 2017

Der 2. Dezember ist ja nicht nur ‚Tag des ungeklebten Aufklebers‘, ‚Tag der Vergessenen Freiwilligkeit‘ und ‚Internationaler Tag der Internationalität‘ sondern da hat auch jemand Geburtstag, deren Namen ich hier aber nicht verraten tu. Herzlichen Glückwunsch liebe …, nein! Fast wäre es passiert.

Heute: Kleinmachnow, Neue Kammerspiele, 20 Uhr: ‚Schockstarre Zukunft‘ (Ahne liest, singt und trinkt) neue Taxte, alte Schlager, Bier

Ahne | Allgemein | 3 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Kategorien