Startseite

Ersatz muss her

23. Februar 2020

Beim Blick auf die blühenden Osterglocken heute morgen im Hof kam mir in den Sinn, dass die Verantwortlichen vieler Fernsehsender wahrscheinlich ganz schön Muffensausen bekommen, angesichts des Klimawandels, denn es gibt ja nicht gerade wenige Natur-Dokumentationen, in denen der Wechsel der Jahreszeiten eine Rolle spielt, in welchen meist männliche Sprecher mit tiefer, ruhiger Stimme verkünden: „Gegen Ende des Herbstes künden erste Graupelschauer vom nahenden Winter. Bald wird der Waldboden unter einer tiefen Schneedecke versinken.. .“, oder: „Im März gewinnt die Sonne zusehends an Kraft, der Schnee schmilzt, erstes Grün lässt sich blicken.“ Mit solchen Dokus lässt sich, wie immer auch die politische Lage sein sollte, gut und gerne Sendezeit füllen und normalerweise ist deren Haltbarkeitsdatum .., eben, normalerweise. Bald jedoch werden Angehörige der jüngeren Generationen zu Recht fragen, von was die im Fernsehen da reden, wenn sich auf den Seen „eine Eisschicht bildet“, wenn „Eichhörnchen unter dem Schnee nach im Herbst vergrabenen Nüssen suchen“. Wahrscheinlich beginnen jetzt goldene Zeiten für Naturfilmer. Ersatz muss her.

Heute: Berlin, Roter Salon der Volksbühne, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Jakob Hein, Heiko Werning, Jürgen Witte, Gott und mich, sowie den zeitlosen Superstargästen Paul Bokowski (witzige Texte) und Acht Eimer Hühnerherzen (Punk-Musik)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Hoffentlich beginnen jetzt nicht Teile der Bevölkerung zu horten, weil sie denken wegen Korona und so

22. Februar 2020

Das vegane Zwiebelschmelz ist ausverkauft. Zumindest in unserer Kaufhalle. Der Mitarbeiter schaute auf sein schlaues Taschentelefon und das spuckte ihm die Information aus, es wären noch 12 Packungen vorhanden. Deswegen ging er hurtig ins Lager gucken, kam jedoch ernüchtert zurück. Alles weg. Kann es sein, dass meine Kollegen bereits gewildert haben? Das wäre positiv. Denn wir wollen doch heute für euch Stullen schmieren. Zwiebelschmelz-Stullen und Schnittlauch-Butter-Stullen. Ja! Davon wird man groß und stark. Wo man die Stullen abgreifen kann? Siehe unten.

Heute: Berlin, Schankwirtschaft Baiz, 19:30 Uhr: ‚Palast der 1.000 Stullen‘ Andreas ‚Baufresse‘ Gläser, Jan von Im Ich, Gott und icke schmieren Stullen, lesen und singen zum Thema ‚Essen – Pro und Contra‘ und trinken auch ein Bier (vielleicht!)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Sich eine ruhige Minute gönnen

21. Februar 2020

„Dieses sture nach links orientierte Politik wird noch einige Dramen entstehen lassen.“ Unabhängiger Denker

Nur einer von vielen Kommentaren heute auf tagesschau.de, die sich verharmlosend, relativierend, entschuldigend oder sogar klammheimlich erfreut über den zehnfachen Mord eines psychisch auffälligen rechtsextremistischen Täters in Hanau äußerten.

Höchste Zeit für jene sich „bürgerlich“ nennenden „Altparteien-Kritiker“ in sich zu gehen, finde ich. Umkehren kann man immer. Einsicht ist keine Schande.

Tipp für heute: Überschrift noch mal lesen.

Ahne | Allgemein | 1 Kommentar Zum Seitenbeginn springen

Es wird weiter geredet

19. Februar 2020

Was Linkspartei, SPD und Grüne noch vorschlagen könnten, wäre Mike Mohring (Wahlverlierer) zum König von Thüringen zu krönen, dann würden sich die dortigen Christdemokraten vermutlich erst mal wieder Bedenkzeit ausbitten und dann.., ach, man weiß es einfach nicht.

Tipp für heute: Mit Krone und Zepter vor dem Spiegel posieren.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Hausaufgaben gemacht?

18. Februar 2020

Wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet die Partei ‚Die Linke‘ sein würde, die sich verdient macht um die Stabilisierung der Gesellschaftsordnung in der Bundesrepublik Deutschland? Und dass es, neben der rechtsradikalen AfD, ausgerechnet Teile der FDP und CDU sind, die versuchen dieses Gesellschaftssystem der Lächerlichkeit preiszugeben? Weimar liegt in Thüringen. Manche scheinen aus der Vergangenheit gelernt zu haben.

Heute: Neuruppin, Fontane-Buchhandlung, 19 Uhr: Reformbühne Heim & Welt (eines unserer sehr seltenen Auswärtsspiele!) mit Jakob Hein, Heiko Werning, Gott und mich im Anschluss tätowieren wir jeder und jedem die/der möchte was in unseren Megabestseller ‚Kann sofort verfilmt werden‘

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Anmachtipps von Frauen (1)

16. Februar 2020

„Man kriegt jede Frau rum, mit Rote-Bete-Risotto, aber fluffig! Schön mit schwarzem Johannisbeersaft und Rinderfleischbrühe (muss man ihr allerdings unterjubeln), ist der Wumms! Oben drüber Schnittlauch und Parmesanflocken.“ Susanne Schirdewahn

Heute: Berlin, Roter Salon der Volksbühne, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Jakob Hein, Roman Israel, Heiko Werning, Jürgen Witte, Gott und mich, sowie den äußerst fluffigen Superstargästen Daniela Böhle (Text) und Lüül (Musik)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Neues ausprobieren

15. Februar 2020

Gestern war ich, nach einem sehr amüsanten Besuch der Scheinbar in Schöneberg, zum ersten Mal in meinem Leben (jedenfalls bewusst, wer weiß, was ich im volltrunkenen Zustand so alles..) in einer Cocktailbar gewesen. Ich dachte, warum nicht? Muss man mal gemacht haben. Oder, muss man vielleicht nicht, aber … Rhabarber. Na, jedenfalls studierte ich intensiv, zwischendurch stolperte einer der Kellner über meine ausgestreckten Beine, die Cocktailkarte, schwankte zwischen einem alkoholfreien Cocktail mit Minzeblättern und Tonic-Wasser und einem alkoholhaltigen Cocktail mit Rum, zerstoßenen Limetten und Erdbeersirup und bestellte schließlich ein Bier.

Heute: Berlin, Alte Kantine, 20 Uhr: Kantinenlesen mit Susanne Schirdewahn, Meikel Neid, Ingo Klopfer, Dan Richter und mich

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Poesie zum Träumen (135)

11. Februar 2020

Lebensplanung

Im Weltraum kräht kein Hahn nach dir,
drum bleib ich hier

Heute: Berlin, Schokoladen, 20 Uhr: L.S.D. – Liebe statt Drogen mit Tube, Spider, Eva Mirasol, Uli Hannemann, Ivo Lotion und mich als Gast

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Es gibt immer eine Alternative

9. Februar 2020

Ironie kann auch etwas anderes bedeuten, als jemandem mit der Heugabel das Herz auszustechen.

Heute: Berlin, Roter Salon der Volksbühne, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Jakob Hein, Heiko Werning, Roman Israel, Jürgen Witte, Gott und mich, sowie den geradezu überirdisch guten Superstargästen Sarah Schmidt (vorlesende Frau mit Humor) und Frollein (vorsingende Frau mit Humor)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Frommer Wunsch

8. Februar 2020

Vielleicht pustet ja der kommende Orkan die muffigen Ideen einer „bürgerlichen“ Mehrheit mithilfe der Faschisten in Thüringen und sonstewo hinfort. Es ist schließlich kein Naturgesetz, dass sich Geschichte als Farce wiederholen muss.

Heute: Berlin, Alte Kantine, 20 Uhr: Kantinenlesen mit Jochen Schmidt, Stephan Serin, Bryn & Burak, Dan Richter und Kirsten Fuchs

Ahne | Allgemein | 1 Kommentar Zum Seitenbeginn springen

Kategorien